Beiträge

FSV Zwickau - F.C. Hansa Rostock 1:0 (0:0) [28. Spieltag]

18-03-07 rostockstart

FSV besiegt Hansa-Kogge

Der FSV Zwickau bleibt bei Ostderbys eine Macht. Gegen den F.C. Hansa Rostock gelang ein 1:0-Sieg, der den FSV in der Tabelle auf Platz 11 klettern lässt. Matchwinner war Verteidiger Nico Antonitsch, der nach einer Ecke den entscheidenden Treffer einköpfte.

Ganze 30 Jahre mussten die Fans des FSV Zwickau auf einen Sieg gegen Hansa Rostock warten. Heute war es endlich wieder soweit. Torsten Ziegner schenkte der siegreichen Elf vom Heimspiel gegen Münster sein Vertrauen. Bei Hansa Rostock kamen Riedel und Bouziane für Nadeau und Evseev. Von Beginn an drückte Hansa dem Spiel seinen Stempel auf. Der Ball lief gut bei den Hanseaten und der FSV fand zunächst offensiv nicht statt. Eine Eingabe von Bouziane verpasste alle Spieler in der Mitte (8.). Kurz darauf war es Benyamina, der Johannes Brinkies prüfte (11.). Eine erste Zwickauer Chance gab es nach 20 Minuten. Fabian Eisele legt ab zu Ronny König, dessen Pressschlag am Tor vorbei ging. Hansa war allerdings weiter die bessere Mannschaft und hatte durch Benyamina eine weitere gute Kopfballmöglichkeit (32.). Auf der anderen Seite kommt ein weiter Freistoß von René Lange zu Nico Antonitsch, doch der trifft nur das Außennetz (35.). Nach einer Ecke des FSV fängt Hansa den Ball ab und kontert blitzschnell. Breier kommt zum Schuss, doch "Pommes" Brinkies ist mit seinen Fäusten zur Stelle (39.). Nach dem Wechsel hatte der FSV eine erste Chance, doch Fabian Eisele schießt aus der Drehung vorbei (49.). Gefählicher blieb aber Hansa: Breier taucht frei vor Brinkies auf, doch der ehemalige Rostocker bleibt Sieger (58.). Und auch bei einer weiteren Chance der Hanseaten rettet Brinkies in großer Manier (67.). Beim FSV kam dann Daniel Gremsl für Fabian Eisele. Gerade auf dem Feld holt der Neuzugang vom TSV Hartberg eine Ecke heraus und leitet damit die spielentscheidende Szene ein. René Lange tritt zu Ecke an. Am langen Pfosten springt Nico Antonitsch höher als Bryan Henning und köpft aus spitzem Winkel zum umjubelten 1:0 ein (72.). Mit diesem Treffer hatte der FSV der Kogge den Zahn gezogen. Hansa gelang es nicht mehr gefährlich vor das Zwickauer Tor zu kommen. Mit diesem Sieg springt der FSV auf Platz 11. Am Samstag geht es bereits weiter, dann bei der U23 von Werder Bremen.

Tor:

1:0 Antonitsch (72.)

FSV Zwickau:

Brinkies – Barylla, Acquistapace, Antonitsch, Lange – Washausen – Bahn (90. Frick), Könnecke, Miatke (81. Schröter) – Eisele (71. Gremsl), König

F.C. Hansa Rostock:

Blaswich – Rankovic, Hüsing, Riedel, Rieble (79. Väyrynen) – Bouziane (68. Quiring), Wannenwetsch, Henning (87. Evseev), Hothaus – Breier/gelb, Benyamina

Schiedsrichter: Schütz (Worms)

Zuschauer: 7.020 (1.098 Gäste)

Simple Image Gallery Extended