FSV Zwickau - FC Ingolstadt 0:2 (0:1) [Nachholspiel vom 15. Spieltag]

21-01-13 fcistart

Verdiente Niederlage im Nachholspiel

Der FSV Zwickau hat das erste von drei Nachholspielen verloren. Gegen den FC Ingolstadt war beim 0:2 nichts zu holen. Zwar konnte der FSV die erste halbe Stunde gut gegen halten, doch nach dem Rückstand gab es gegen souveräne Gäste kaum noch ein Durchkommen.

Trainer Joe Enochs nahm in seinem 100. Pflichtspiel als FSV-Trainer drei Wechsel in der Startelf vor. Jensen, Schröter und Starke spielten für Reinhardt, Wolfram und Coskun. Die Partie begann mit zwei guten Freistoßmöglichkeiten für die Gäste. Der ehemalige Frankfurter Stendera schoss erst in die Mauer und scheiterte dann an Brinkies (2., 5.). Der FSV kam aus der Konterstellung und hatte mehrere gute Vorstöße über Morris Schröter. Nach 7 Minuten verpasste Manfred Starke eine Flanke von Schröter nur um Haaresbreite. Ingolstadt kontrollierte aber die Partie und hatte durch Eckert Ayensa einen Schuss, der das Tor verfehlte (22.). Die bis dahin größte Chance hatte Bilblija, der freistehend einen Kopfball am Tor vorbei setzte (27.). Nach einer halben Stunde hatte man beim FSV den Torschrei schon auf den Lippen. Doch als Schikora einen von Jensen getretenen Freistoß über die Linie drückte, hatte der Linienrichter bereits die Fahne gehoben und auf Abseits entschieden. Ingolstadt zog das Tempo nun merklich an. Kaya kam zum Schuss, doch Brinkies klärte stark zur Ecke (32.). Die Führung fiel dann nach einer Eingabe von Heinloth. Eckert Ayensa hatte zu viel Platz kam zum Schuss. Brinkies war zwar noch dran, konnte aber das 0:1 nicht verhindern (37.). Kurz vor der Pause wäre Frick dann fast noch ein Eigentor unterlaufen (44.). Auch nach dem Wechsel beherrschten die Gäste das Spielgeschehen. Kaya probierte es aus spitzem Winkel (53.) und Eckert Ayensa köpfte über das Tor (57.). Auf der Gegenseite dann die Chance zum Ausgleich. Ein schnell ausgeführter Freistoß landete bei Schröter. Der ging in den Strafraum und zog ab. Der Ball ging leider über das Tor (58.). In dieser Phase konnte Ingolstadt nachlegen. Kaya kam zum Schuss und traf flach ins linke untere Eck zum 0:2 (60.). Der FSV fand gegen spielsichere Gäste kein Mittel. Erst nach 83 Minuten hatte der FSV die Chance zum Anschlusstreffer. Nach einer Ecke traf Schikora im Gewühl den Pfosten. Am Ende blieb es aber bei der 0:2 Niederlage. Für der FSV geht es am Wochenende beim Aufsteiger 1. FC Saarbrücken weiter.

Tore:

0:1 Eckert Ayensa (37.), 0:2 Kaya (60.)

FSV Zwickau:

Brinkies – Stanic, Nkansah, Frick/gelb (69. Strietzel) – Schröter, Jensen (56. Reinhardt), Könnecke, Schikora – Starke/gelb (64. Wolfram) – König/gelb, Willms

FC Ingolstadt:

Buntic – Heinloth, Paulsen/gelb, Keller, Gaus – Röhl (70. Niskanen), Stendera, Kotzke, Bilbija – Kaya (77. Elva), Eckert Ayensa (89. Krauße)

Zuschauer: 0

Schiedsrichter: Michael Bacher (Kirchensur/Bayern)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Sebastian Schmidt