SC Verl - FSV Zwickau 1:1 (1:0) [Nachholspiel vom 8. Spieltag]

21-01-19 verlsart

FSV holt Punkt im Nachholer

Der FSV Zwickau hat im Nachholspiel beim Aufsteiger SC Verl 1:1 gespielt. Nach frühem Rückstand konnte der FSV nach der Pause durch Routinier Ronny König ausgleichen.

Im dritten Anlauf konnte die Partie vom 8. Spieltag am Dienstagabend stattfinden. Beim FSV gab es drei Wechsel in der Startelf, da sich Schikora am Vormittag verletzte, spielte Coskun auf der Position des linken Außenverteidigers. Weiterhin spielten Reinhardt und Miatke für Jensen und Willms. Verl konnte bislang in dieser Saison vor allem durch Offensivfußball begeistern. Dies zeigte sich auch in der Anfangsphase. Nach einem Pass von Haeder kam Schwermann zum Abschluss, Könnecke hielt den Fuß hin und lenkte den Ball unhaltbar zum 1:0 ins Tor (2.). Zwickau hatte nun Schwierigkeiten den Ball aus der eigenen Hälfte zu spielen. Die Gastgeber traten druckvoll auf und kamen zu einigen Torchancen. Header und Taz hatten in dieser Phase die besten Schüsse aufs Tor (7., 12.). Nachdem die erste halbe Stunde überstanden war, getraute sich der FSV auch endlich nach vorn. Ein Freistoß von Manfred Starke aus rund 25 Metern wurde abgewehrt und war somit der erste Torschuss der Zwickauer (34.). Bis zur Halbzeit blieben klare Chancen für den FSV aus, Verl gelang es aber auch nicht aus ihren vielen Standardmöglichkeiten Kapital zu schlagen, da der FSV diese meist klären konnte. Nach der Pause war der FSV zunächst die tonangebende Mannschaft und konnte rasch den Ausgleich erzielen. Choroba foulte Miatke auf der linken Seite, den fälligen Freistoß brachte Starke gefährlich in den Sechszehner. König hielt den Fuß hin und traf zum 1:1 (49.). Es war sein 50. Drittligatreffer für den FSV Zwickau. Auch Verl blieb gefährlich. Brinkies hielt zunächst einen Schuss von Ritzka und parierte darauf sehenswert einen Freistoß von Corboz (54., 56.). Die Partie gestaltete sich nun ausgeglichen und blieb weiterhin offen. Dem FSV gelangen einige gute Vorstöße, viele Bälle wurden über Starke in die Offensive gespielt. Auf der Gegenseite versuchte der eingewechselte Torjäger Janjic einen direkten Schuss aufs Tor, der Ball ging knapp über die Querlatte (69.). Einige Minuten später schoss Jensen am rechten Pfosten der Gastgeber vorbei (75.). Auch ein Abschluss von Miatke blieb ohne Torerfolg (77.). In der Schlussphase bauten die Verler nochmal Druck auf. Nach einer Eingabe von Corboz prallte ein Kopfball von Jürgensen am Pfosten ab und ging ins Aus (85.). Der Ball landete dann nochmal im Tor, doch ein Kopfballtreffer von Janjic zählte wegen einer Torwartbehinderung nicht (90.). Kurz vor Schluss hatte Schikowski den Verler Siegtreffer auf dem Fuß, verzog jedoch knapp (90+1.). Am Ende blieb es bei einem Punkt für den FSV, den die Rot-Weißen gern mit nach Zwickau nehmen. Bereits am Samstag geht es weiter, dann tritt der FSV Zwickau bei der SpVgg Unterhaching an.

Tore:

1:0 Könnecke (2./ET), 1:1 König (49.)

SC Verl:

Brüseke – Choroba, Mikic, Jürgensen, Ritzka – Kurt – Corboz, Schwermann (77. Rabihic) – Yildirim, Haeder (60. Janjic), Taz (46. Schikowski)

FSV Zwickau:

Brinkies – Stanic, Nkansah, Frick, Coskun – Reinhardt – Schröter (76. Hauptmann), Könnecke/gelb (62. Jensen), Starke/gelb, Miatke – König (82. Willms)

Zuschauer: 0

Schiedsrichter: Lukas Benen (Nordhorn/Niedersachsen)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Jens Dünhölter (sport/presse/foto)