Beiträge

FC Ingolstadt - FSV Zwickau 4:2 (3:2) [15. Spieltag]

19-11-09 ingolstradtstart

FSV verliert in Ingolstadt

Der FSV Zwickau musste beim Zweitligaabsteiger FC Ingolstadt eine Niederlage einstecken. In einer lange offenen Partie gewannen die Schanzer am Ende mit 4:2 (3:2).

Joe Enochs veränderte seine Startelf auf zwei Positionen. Für den verletzten René Lange spielte Maurice Hehne und für Marcus Godinho kam Morris Schröter ins Spiel. Die Wechsel hatten zur Folge, dass der FSV heute mit Dreierkette startete. Ingolstadt hatte letzte Woche souverän in Braunschweig gewonnen und startete auch heute selbstbewusst. Ein erster Schuss von Thalhammer wurde von Brinkies mit den Fingerspitzen entschärft (4.). Nach einer Flanke von Eckert Ayensa kam Kutschke zum Kopfball, doch erneut rettete Brinkies stark (18.). Der FSV war zunächst vor allem hinten gefordert und musste nach 27 Minuten den Rückstand hinnehmen. Ein Schuss von Kutschke konnte von Brinkies nur in die Mitte geklärt werden, wo Eckert Ayensa goldrichtig stand und zum 1:0 einschob. Nach dem Rückstand wurde dann auch der FSV gefährlich. Ein Freistoß von Viteritti wurde abgefälscht und landete auf der Latte (29.). Als dann Schröter den Ball präzise zu König spielte, konnte dieser in bester Mittelstürmermanier aus der Drehung das 1:1 erzielen (31.). Keine zwei Minuten später ging Ingolstadt erneut in Front. Kutschke setzte sich im Kopfballduell gegen Frick durch und brachte dadurch Kaya ins Spiel. Der flankte nach innen, wo Eckert Ayensa zum 2:1 einschoss (33.). In dieser Phase des Spiels spielte Ingolstadt groß auf und hatte durch Kutschke weitere gute Möglichkeiten. Ein umstrittener Elfmeter führte dann zum nächsten Treffer der Schanzer. Handke soll Eckert Ayensa gefoult haben und Kutschke ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 3:1 (41.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kam der FSV dann aber noch einmal heran. Huth legte auf Schröter ab und der konnte mit einem verdecktem Schuss ins rechte untere Eck das 3:2 erzielen (45.+2). Nach der Pause spielte der FSV dann wieder mit Viererkette. Dafür kam Marcus Godinho ins Spiel. Zunächst waren es jedoch wieder die Gastgeber, die durch Krause und Gaus ihre Möglichkeiten hatten. Doch dem FSV gelang es nun immer mehr Spielanteile zu erzielen. Ingolstadt stand hinten aber recht kompakt. Die besten Chancen zum Ausgleich hatten Huth (61.), der in die Arme des Torwarts schoss und Reinhardt nach einem Freistoß von Miatke (75.). Die Partie blieb bis in die Schlussphase spannend. Als dann der eingewechselte Beister zum 4:2 traf war die Partie entschieden (85.). Für den FSV heißt es nun erst einmal im Pokal erfolgreich zu sein. Nächsten Samstag spielt man dann beim Oberligisten FC Oberlausitz Neugersdorf.

Tore:

1:0 Eckert Ayensa (27.), 1:1 König (31.), 2:1 Eckert Ayensa (33.), 3:1 Kutschke (41., FE), 3:2 Schröter (45.+2), 4:2 Beister (85.)

FC Ingolstadt:

Buntic - Heinloth (79. Paulsen), Schröck, Antonitsch, Kurzweg - Kaya (71. Beister/gelb) Krauße, Thalhammer, Gaus - Eckert Ayensa (86. Keller), Kutschke

FSV Zwickau:

Brinkies - Handke, Frick/gelb, Hehne (50. Godinho) - Reinhardt/gelb, Jensen/gelb (82. Wegkamp) - Schröter, Viteritti (86. Mäder), Miatke - König, Huth

Bes. Vorkommnis: gelbe Karte für Joe Enochs (83.)

Zuschauer: 6.040 (800 Gäste)

Schiedsrichterin: Dr. Riem Hussein (Bad Harzburg)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Sebastian Schmidt