Beiträge

FSV Zwickau - SC Preußen Münster 4:2 (2:1) [16. Spieltag]

19-11-23 muensterstart

Überzeugender Heimsieg gegen Münster

Der FSV hat die richtige Antwort auf die ägerliche Pokalniederlage am vergangenen Mittwoch gegeben und sein Heimspiel gegen Preußen Münster deutlich mit 4:2 (2:1) gewonnen. Durch diesen Sieg rutscht der FSV hoch auf Platz 9 der Tabelle.

Trainer Joe Enochs brachte im Vergleich zum letzten Ligaspiel Godinho für Hehne und ließ somit im Abwehrverbund mit Viererkette beginnen. Der Einsatz von Godinho war vor dem Spiel allerdings fraglich, da sich der kanadische Nationalspieler im Abschlusstraining am Kopf verletzt hatte. Doch Godinho fühlte sich gut und konnte mit rotem Turban auflaufen. Das Spiel begann turbulent. Zunächst schoss Viteritti den Ball per Freistoß aus gut und gerne 25m zum 1:0 ins Tor. Preußen-Torhüter Schnitzler schaute in die tief stehende Sonne und machte bei diesem Gegentreffer keine gute Figur (3.). Doch die Freude über die frühe Führung war nur von kurzer Dauer. Leon Jensen unterlief in der eigenen Hälfte ein Fehlabspiel, welches Münster gleich zum Angriff nutzte. Mörschel scheiterte noch an Brinkies, doch Özcan war per Abstauber zur Stelle und erzielte das schnelle 1:1 (4.). Es dauerte dann ein paar Minuten, ehe der FSV durch Schröter (17.) und Jensen (18.) seine nächsten Chancen hatte. Die Gäste blieben zunächst ebenfalls gefährlich und hatten durch einen Kopfball von Mörschel die Chance zur Führung. Brinkies parierte und Scherder drosch den Nachschuss über das Tor (24.). Nach einer guten halben Stunde dann eine strittige Szene. König wurde von Kittner im Strafraum nach unten gezogen, doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Der FSV baute nun immer mehr Druck auf und kam ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Preußen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sollte es dann endlich mit dem zweiten Tor klappen. Zunächst wurde ein Schuss von Reinhardt abgeblockt, doch Godinho brachte den Ball per Kopf zurück in die gefährliche Zone. Dort stand Huth goldrichtig und nickte zum 2:1 ein (45.+1). Mit viel Schwung kam der FSV dann aus der Kabine. Viteritti setzte Schröter in Szene, der aus 14m den Ball zum 3:1 im Tor versenkte (49.). Als kurz darauf Viteritti einen Freistoß ganz schnell ausführte war Huth erneut zur Stelle und traf zum 4:1 (52.). Durch diesen Doppelschlag war der FSV auf die Siegerstraße eingebogen. Brinkies parierte einen Kopfball von Kittner nach einer Ecke souverän (59.). Erst in der Schlussphase des Spiels konnten die Gäste noch einmal verkürzen. Nach einer Ecke wurde eine Scherder-Eingabe von Schröter zum 4:2 ins eigene Tor abgelenkt (81.). Die letzte Aktion hatte der eingewechselte Wegkamp, dessen Flugkopfball von Schnitzler pariert werden konnte (86.). Durch diesen Heimsieg klettert der FSV um 5 Plätze nach oben und ist zur Zeit Neunter. Das nächste Spiel ist erst am Montag in einer Woche auswärts bei Eintracht Braunschweig.

Tore:

1:0 Viteritti (3.,) 1:1 Özcan (4.), 2:1 Huth (45.+1), 3:1 Schröter (49.,) 4:1 Huth (52.), 4:2 Schröter (81./ET)

FSV Zwickau:

Brinkies – Godinho, Handke (55. Hehne), Frick, Miatke – Schröter, Jensen, Reinhardt, Viteritti (63. Hauptmann) – König, Huth/gelb

Preußen Münster:

Schnitzler – Schauerte/gelb, Kittner/gelb, Scherder/gelb, Heidemann – Özcan, Wagner/gelb (66. Hoffmann), Erdogan, Litka (73. Rodrigues Pires) – Mörschel/gelb, Dadashov (85. Hoffmeier)

Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Lahnstein)

Zuschauer: 4.044 (135 Gäste)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Conny Schelter