Beiträge

FSV Zwickau - FC Würzburger Kickers 1:2 (1:0) [26. Spieltag]

20-02-29 kickesstart

FSV verliert trotz Führung

Der FSV Zwickau hat sein Heimspiel gegen die Würzburger Kickers mit 1:2 (1:0) verloren. Lange Zeit in Führung kassierte der FSV in der Schlussphase noch zwei Gegentore und ging als Verlierer vom Platz.

Trainer Joe Enochs stellte seine Elf der Vorwoche auf fünf Positionen um. Schröter und König kehrten nach Gelbsperre zurück und ersetzten Hauptmann und Dörfler. Viteritti spielte für den gesperrten Jensen, Wimmer für den verletzten Godinho und Könnecke für den erkrankten Reinhardt. Die Partie hätte nicht besser beginnen können. Eine Eingabe von Miatke kam zu König, der einen Kopfball zum 1:0 ins Tor versenkte (4.). Nur eine Minute später hätte Wegkamp erhöhen können, doch er schoss nach Vorarbeit von Schröter über das Tor. Der FSV spielte gut, verpasste aber den zweiten Treffer. Mitake traf mit Schlenzer leider nur die Latte (23.). Von Würzburg war in Halbzeit eins wenig zu sehen. Sané köpfte nach einer guten halben Stunde am Tor vorbei (29.). Ein tolles Solo des wieder starken Schröter führte zur nächsten Chance für den FSV. Müller im Tor der Gäste war zur Stelle (31.). Mit der knappen Führung ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel spielten die Gäste zielstrebiger. Der FSV stand aber lange Zeit gut, doch mit zunehmender Spieldauer nahm der Druck der Würzburger zu. Ein Kopfball von Baumann ging über das Tor (67.). Auf der anderen Seite köpfte Wimmer nach einer Ecke am Tor vorbei (70.). Bei einem satten Schuss von Vrenezi war Brinkies zur Stelle (72.) - eine starke Parade. Dem FSV gelang es aber nicht mehr für Entlastung zu sorgen. Nach 84 Minuten fiel dann der Ausgleich. Baumann wurde schön freigespielt und traf zum 1:1. Doch damit nicht genug: In der Schlussminute köpfte der eingewechselte Pfeiffer die Würzburger zur 1:2 Führung. Der FSV hatte noch die Chance zum Ausgleich, doch Müller parierte gegen den eingewechslten Dörfler (90.+1). Am Ende stand eine bittere Niederlage in einem Spiel, in dem der FSV über nahezu die gesamte Spieldauer geführt hatte. Nächste Woche reist der FSV nach Düsseldorf. Dort trifft man am Sonntag auf den KFC Uerdingen.

Tore:

1:0 König (4.), 1:1 Baumann (84.), 1:2 Pfeiffer (90.)

FSV Zwickau:

Brinkies – Frick, Wimmer, Odabas – , Hehne, Könnecke (90. Dörfler) – Schröter/gelb, Viteritti (59. Huth/gelb), Miatke (76. Coskun) – König, Wegkamp

FC Würzburger Kickers:

Müller – Hemmerich/gelb (61. Herrmann), David, Schuppan, Ronstadt – Kaufmann, Rhein/gelb, Sontheimer (71. Pfeiffer) Vrenezi – Baumann/gelb (88. Hoffmann), Sané/gelb

Zuschauer: 4.166 (114 Gäste)

Schiedsrichter: Benen (Nordhorn)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Renè Lang