Beiträge

FC Oberlausitz Neugersdorf - FSV Zwickau 1:4 (1:3) [Achtelfinale - Sachsenpokal]

19-11-16 neugersdorfstart

FSV steht im Viertelfinale

Der FSV Zwickau hat das Viertelfinale des Sachsenpokal erreicht. Beim Oberligisten FC Oberlausitz Neugersdorf setzte sich die Elf von Joe Enochs mit 4:1 (3:1) durch.

Im Vergleich zur Partie in Ingolstadt gab es drei Änderungen in der Startelf. Matti Kamenz stand für Johannes Brinkies im Tor, Marcus Godinho spielte für Maurice Hehne und Gerrit Wegkamp stürmte für Ronny König. Die Gastgeber aus dem Dreiländereck versteckten sich keineswegs und gingen gleich mit ihrer ersten Chance in Front. Jakub Moravec flankte nach innen, wo der ehemalige FSV-Stürmer Kevin Bönisch aufs Tor köpfte. Sein Kopfball senkte sich zum 1:0 ins Tor (6.). Der FSV war allerdings wenig geschockt und drängte sofort auf den Ausgleich. Der ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Marcus Godinho spielte den Ball von links flach nach innen, wo Elias Huth zum 1:1 Ausgleich einschob (12.). Der FSV setzte Neugersdorf unter Druck und hatte durch Gerrit Wegkamp, der nur knapp über das Tor köpfte die Chance zum Führungstreffer (21.). Dieser gelang dann Leon Jensen nur ein paar Minuten später. Nach Flanke von Morris Schröter war der wendige Mittelfeldspieler zur Stelle und traf zum 1:2 (24.). Neugersdorf kam nun immer seltener vor das Zwickauer Tor. Josef Marek probierte es mit einem ansatzlosen Schuss, der über das Tor ging (30.). Im direkten Gegenzug scheiterte Gerrit Wegkamp an Torwart Havranek. Ein satter Schuss aus spitzen Winkel von Fabio Viteritti brachte dann das dritte Zwickauer Tor - 1:3 (33.). Mit diesem Spielstand ging die muntere Partie dann auch in die Pause. Nach dem Wechsel stand der FSV weiter sicher, hatte aber auch selbst weniger Chancen. Die größte hatte Elias Huth, der plötzlich völlig frei vor Havranek an den Ball kam, darüber wohl etwas überrascht war und am Torwart scheiterte (49.). Für die Gastgeber setzte Moravek einen Freistoß knapp rechts neben das Tor (65.). Den Schlusspunkt der Partie setzten zwei Einwechsler. Denis Jäpel steckte zu Marius Hauptmann durch, der überlegt zum 1:4 einschob (74.). Mit diesem Sieg hat sich der FSV für das Viertelfinale des Sachsenpokals qualifiziert. Bereits am kommenden Mittwoch trifft man in Torgau auf den Oberligisten FC International Leipzig. Anstoß im Hafenstadion ist 16:00 Uhr.

Tore:

1:0 Bönisch (6.), 1:1 Huth (12.), 1.2 Jensen (24.), 1:3 Viteritti (33.), 1:4 Hauptmann (74.)

FC Oberlausitz Neugersdorf:

Hawranek - von Brezinski, Wolf (78. Krutoff), Fröhlich, Rosa/gelb (82. Merkel) - Sisler/gelb, Patrick - Dittrich, Bönisch (78. Seibt), Moravec - Marek

FSV Zwickau:

Kamenz - Godinho, Handke, Frick, Miatke - Schröter, Reinhardt, Jensen (46. Wimmer/gelb), Viteritti (71. Hauptmann) - Huth (60. Jäpel), Wegkamp

Zuschauer: 723 (250 Gäste)

Schiedsrichter: Christopher Gaunitz (Böhlitz-Ehrenberg)

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Renè Lang